Sie befinden sich auf der Seite für Künstler und Kunstschaffende

Archiv

25
Jun
2017

Kunst und Köstlichkeiten ("Rutesheim fällt aus dem Rahmen")

Samstag, 24. Juni 2017 – Haupttag des Kulturprogramms, Rathausplatz und Rathausräume

Ab 14.00 Uhr können sich die Besucher mit den verschiedenen Attraktionen vertraut machen, die zeitlich über den Tag verteilt sind. Begleitend dazu gibt es musikalische Köstlichkeiten aus der Konserve – bevor am Abend absolut hörenswerte Live-Musik für gute Stimmung sorgt. Auch der kulinarische Genuss zwischendurch wird dabei nicht zu kurz kommen.

ooo Der Rutesheimer Künstler Uwe Zimmermann zeigt, wie ein abgestorbener Baum „aus dem Rahmen fallen“ kann. Kunstvoll drapiert und farblich auffallend gestaltet steht das Totholz-Objekt als Blickfang auf dem Rathausplatz.

ooo Im großen Sitzungssaal des Rathauses präsentiert Friederike Jenk „Blumenkunst“. Hier huldigt die Chefin der Rutesheimer Creativ Werkstatt der Farbe Weiß in einer ausgesprochen stilvollen Form. Lassen Sie sich von weißen Blumen- und Pflanzenkreationen verzaubern!

ooo Vorsicht, frisch gestrichen heißt es bei Noeske, wenn sie Groß und Klein dazu einlädt, stabile Sitzhocker zu bemalen. Hier kann jeder mit Hilfe von Acrylfarben seiner Kreativität freien Lauf lassen und die weiß grundierten Hocker nach eigenen Ideen verschönern. Für 10 € kann man sein Kunstwerk mit nach Hause nehmen.

ooo Auch Gerd Kohm freut sich, wenn viele Besucher an seiner Mitmach-Aktion teilnehmen. Hier steht eine Litfaßsäule im Mittelpunkt. Darauf kann jeder nach Lust und Laune Gedichte, Comics, Wünsche oder individuelle Weisheiten über Gott und die Welt hinterlassen.

ooo Ebenso ist die Kunstausstellung „WEISS plus im Rathaus geöffnet. Dort können die Gäste ins Staunen geraten, mit welch facettenreichen Stilmitteln Künstler die Farbe Weiß variieren. Auch zu fantasievollen Impulsen will die Schau anregen.

 

Diese Darbietungen erwartet die Besucher bis zum Abend


Kindertheater, um 14.30 Uhr

Deeeer Ciiiirkuuus Huuuuckepaaack präsentiert: Hochseilartistin Mimi in Miniformat mit halsbrecherischen Balanceakten! Die musikalische Henne Hanna am Glockenspiel! Floh Alfonso – der ungeschlagene „Hochsprungweltmeister“! Attraktionen und Gefahren! Erlebt die „dreifache Feuerwolke“. Staunt über Feuerschlucker und jonglierende Bären! Wir laden ein zu unserem exklusiven, einmaligen und kostenlosen Gastspiel auf dem Rathausplatz. Wiiiilllllkoooommmmen im Circus Huckepack!!! Das Theater sepTeMBer spielt für Zuschauer ab 4 Jahre.


Wörterwelten-Theater, um 16.00 Uhr und 18.30 Uhr

Weich gelandet? Das Wörterwelten-Team fällt aus dem Rahmen. Gehen Sie mit uns auf einen Theaterspaziergang durch die Ortsmitte. Rutesheimer "Sehenswürdigkeiten" erscheinen in einem ganz neuen Licht und werden mit Humor und Augenzwinkern auf unterschiedliche Weise interpretiert und in Szene gesetzt. Lassen Sie sich einrahmen, umrahmen und überraschen! Es gibt keine Rahmenbedingungen.


Live-Musik mit den Odeon-Ladies, um 17.00 Uhr

Die Odeon-Ladies sind ein erfrischender Augenschmaus und verzaubern ihr Publikum immer wieder aufs Neue – sei es mit ihrem beschwingten Kurzprogramm oder einen vergnüglichen Abend lang. Die Zeit des Charleston, des Tango und der verspielt erotischen Lieder wird mit den Odeon-Ladies wieder lebendig. Die Herren werden schwach, die Augen der Damen leuchten, wenn die fünf Sängerinnen und eine Pianistin in ihrer unwiderstehlichen Art gute Laune verbreiten.

Live-Musik mit dem Duo Stadtkind, um 19.30 Uhr

Es sind vor allem die Songs deutscher Singer-Songwriter, die es den beiden Jungs von Stadtkind angetan haben. Seit der Bandgründung im August 2014 sind sie in verschiedensten Bars und Veranstaltungen aufgetreten, haben anfangs bei Open Mic's und Open Stage's mitgespielt und sind seit einiger Zeit auch in Stuttgart auf der Königstraße unterwegs.

Live-Musik mit Dani Jay, 20.00 Uhr

Die Rutesheimer Sängerin und Songwriterin schreibt ihre eigenen Lieder und begleitet ihren Gesang auf der Gitarre, dem Klavier oder der Ukulele. Ihre Songs sind träumerisch, lebensfroh oder nachdenklich. Lassen Sie sich verzaubern von Texten, die von Herzen kommen und Tönen, die berühren.

Live-Musik mit Keine Schönheit um 21.00 Uhr

Die Akustik-Coverband aus Rutesheim/Leonberg bringt die Perlen der Popmusik auf die Bretter, einmal quer durch die letzten Jahrzehnte des Pop und Rock und wieder zurück: Songs, die nicht fehlen dürfen, solche mit denen man nicht rechnet und andere, die man so vielleicht noch nicht gehört hat. Zeitlose und aktuelle Hits mit charmanter Spielfreude serviert.


Sonntag, 25. Juni 2017 – Rathausplatz

Um 11.15 Uhr wird ein Kunstmarkt eröffnet mit folgenden Ausstellern:

o Das Atelier Ühle - zeigt Schmuck und Unikate

o Smile Up Factory - lädt Groß, Klein, Jung und Alt ein, Schmuckstücke selber zu fertigen

o Elke Zahn - zeigt Textiles und Objekte

o Hans Weisser - präsentiert Skulpturen und Charakterköpfe

o Andrea Bühler - ist mit Textilem und Keramik vertreten

o Tobias Haaf - stellt Dekoratives, Spielzeug und Schnitzereien aus, bietet Holzwerkeln und Schauwerken an

o Malcolm Brook - überrascht mit Undingen und Dingen

o Elke Schedler-Behrens - zeigt Kissen zum Kuscheln und Wärmen

o Friederike Jenk - bietet mit ihrer Creativ Werkstatt Blumenkunst an

o Kulturforum Rutesheim - offeriert ein Sammelsurium rund um die Kunst


Frühschoppen, 11.30 Uhr

Musikalischer Frühschoppen und Ausklang mit Rutesheimer Bands und Sängern sowie Open Stage mit Jam Session


Hocker-Malaktion, 14.00 Uhr

Vorsicht, frisch gestrichen heißt es bei Doris Noeske und ihren Helfern, wenn sie Groß und Klein wieder dazu einladen, stabile Sitzhocker zu bemalen. Hier kann jeder mit Hilfe von Acrylfarben seiner Kreativität freien Lauf lassen und die weiß grundierten Hocker nach eigenen Ideen verschönern. Für 10 € kann man sein Kunstwerk mit nach Hause nehmen.


Streetfood-Festival, 11.30 Uhr, Marktplatz – Rathauspassage

Mit „Kunst und Köstlichkeiten“ stellt der Verein der Selbstständigen eine reizvolle Verbindung zu den Veranstaltungen des Kulturforums her. So werden die Besucher eingeladen, an diesem Sonntag sowohl lukullische Köstlichkeiten zu genießen als auch – wenige Schritte entfernt – sich vom kulturellen Angebot überraschen zu lassen.

Informationen

Uhrzeit:13:00 Uhr
21
Mai
2017

Weiss PLUS ("Rutesheim fällt aus dem Rahmen")

Im Gegensatz zu Schwarz, der völligen Abwesenheit von Farbe, ist Weiß die Summe aller Farben des Lichts. Es verkörpert also physikalisch gesehen nicht das Nichts, sondern Alles. Die Ausstellung „WEISS will zeigen, wie diese unbunte Farbe künstlerisch in eine anspruchsvolle, zugleich sehenswerte Form umzusetzen ist. Unterschiedliche Stile und Strömungen werden hier zu bewundern sein, eine Vielfalt sondergleichen, in der manchmal wenige Farbakzente der Farbe Weiß eine besondere Wertigkeit geben. Zu dieser außergewöhnlichen Schau im Rathaus haben viele Künstler ihre Teilnahme zugesagt.Zur Begrüßung spricht der Beigeordnete Martin Killinger, Inge Burst führt in die Ausstellung ein.

 

Musikalischer Beitrag

Die Acapella-Band "VOCULTURE" begleitet die Vernissage musikalisch. Vocalmusik trifft Popkultur. Das fünfköpfige a cappella Ensemble lässt aktuelle Songs neu erklingen. http//www.voculture.de

Informationen

Uhrzeit:11:15 Uhr
Ort:Rathaus Rutesheim
01
Apr
2017

Die etwas andere Vernissage – Kunstspaziergang

Kunst und Kommerz-Kunst in Geschäften

Gleich im ersten Teil der Veranstaltungsreihe demonstriert das Kulturforum, wie Rutesheim mit einer besonderen Aktion aus dem Rahmen fällt: Rund 100 weiß gestrichene Bilderrahmen mit den Motiven Rutesheimer Künstler stehen hier im Fokus. Sie hängen in etwa 20 Geschäften und Dienstleistern der Stadt und bilden in den jeweiligen Fenstern einen ebenso dekorativen wie künstlerisch wertvollen Blickfang. Die teilnehmenden Geschäfte sind mit weißen Fahnen gekennzeichnet.

Für die Bevölkerung startet die etwas andere Vernissage bei Korb Epple, Leonberger Straße 37, und endet mit einem Umtrunk bei One-Bookstore. Während des Rundgangs erläutert jeder Künstler sein Werk und gibt auf Wunsch detaillierte Einblicke in sein künstlerisches Schaffen. Und das Schöne daran: Die ausgestellten Kunstwerke kann man zu günstigen Preisen erwerben. Musikalisch wird der Gang vom Handharmonika Spielring Rutesheim begleitet.

Informationen

Uhrzeit:14:00 Uhr
Ort:Korb-Epple Rutesheim
13
Nov
2016

Vernissage zur Kunstausstellung der Malgruppe K-maeLeon

Seit nunmehr 20 Jahren arbeitet die Malgruppe K-maeLeon gemeinsam in gleicher Besetzung in Leonberg-Höfingen. Ihr Hauptinteresse liegt in der abstrakten Acrylmalerei, die ständig weiterentwickelt wird. Die acht künstlerisch tätigen Frauen lieben es, mit Farben aber auch mit diversen anderen Techniken zu experimentieren wie beispielsweise Tempera, Collagen, Holzdruck, Siebdruck, Zeichnen und Monotypie. In der Rutesheimer Schau tritt die Malgruppe in dieser Besetzung an: Gerlinde Barth, Margret Joch, Rosemarie Kurz, Doris Noeske, Sonja Ontrup-Wendel, Brigitte Seidel-Hagen, Lydia Stenger, Gerlinde Walheim. Zur Einführung spricht Inge Burst vom Kulturforum, musikalisch wird die Vernissage von der Gruppe AQustics umrahmt. Dauer der Ausstellung: Bis 30.12.2016.

 

Informationen

Uhrzeit:11:15 Uhr
Ort:Rathaus
Eintritt:frei
13
Okt
2016

„Der Herr Karl“ - Theaterstück mit Ernst Konarek

Wenn der Herr Karl vor den Zuschauern sein Leben Revue passieren lässt, wird schnell klar, dass es exemplarisch ist für viele andere unpolitische Mitläufer. Die ureigene Sucht nach Bequemlichkeit und die feige wie konstante Suche nach dem persönlichen Vorteil beginnt beim Herrn Karl in der materiellen Not der 1920er-Jahre und setzt sich bis in die Nachkriegswirren fort. Überlebensinteressen stellt der Herr Karl stets in den Vordergrund, er mogelt sich aus manch prekärer Situation heraus und lebt kontinuierlich auf Kosten anderer. Das von dem unvergessenen Wiener Helmut Qualtinger stammende zeitlose Ein-Personen-Stück breitet die „Lebenserinnerungen eines Spießbürgers und Opportunisten“ aus. Es verdankt seine anhaltende Popularität auf den Theaterbühnen einer unvergleichlichen Mischung aus bissigem Humor, purem Zynismus und gnadenloser Abrechnung mit der Vergangenheit. In Ernst Konarek, selbst Wiener, der seit vielen Jahren an deutschen Bühnen profiliertes Theater spielt, findet der Herr Karl wohl einen der überzeugendsten Interpreten, den man sich in dieser Paraderolle vorstellen kann.

 

Informationen

Uhrzeit:20:00 Uhr
Ort:Bürgersaal
Eintritt:Erwachsene 10 € / Ermäßigt 8 €
VVK:Christian-Wagner-Bücherei (Pforzheimer Str. 1)
oder
Creativwerkstatt Blumen Jenk (Flachter Str. 5)
22
Sep
2016

Foto & Gemälde - Kunstausstellung von Uwe Zimmermann

In dieser Schau gibt der Rutesheimer Künstler und Grafiker dem Besucher tiefe Einblicke in sein vielfältiges Schaffen. Dabei spannt Uwe Zimmermann einen ebenso weiten wie mannigfaltigen Bogen über die verschiedenen Spielarten seiner Kunst. Etwa im Genre der Fotografie, wo außergewöhnliche Blickwinkel und Techniken den Besucher nicht selten staunen lassen. Oder die Besonderheiten von Zimmermanns Malereien, in denen das auf Holz gemalte Acrylbild mehfach geschliffen und lasiert wird. Wie ein buntes Kaleidoskop spiegeln sich die Motive wider, denen der Künstler in jahrzehntelanger Tätigkeit sein Augenmerk widmet und die er immer wieder in Szene setzt. Hier ist beispielsweise das Tauchen zu nennen, eine von Zimmermanns Vorlieben, Sujets wie Musik oder Afrika werden in einer originellen Bildsprache interpretiert, aber auch menschliche Emotionen wie die Melancholie finden künstlerische Ausdrucksformen. Kurz, eine Ausstellung, die den Besucher in eine andere Welt verführen will. Zur Einführung spricht Ute Zimmermann. Die Vernissage wird von der Stuttgarter 3er-Formation Abradradra musikalisch begleitet. Dauer der Ausstellung: Bis 27.10.2016.

 

Informationen

Uhrzeit:19:00 Uhr
Ort:Rathaus
Eintritt:frei
05
Jun
2016

Menschliches – Kunstausstellung mit Skulpturen von Otto Beer

Neben seinem Beruf als Architekt wendet sich Otto Beer seit zehn Jahren der Bildhauerei zu. Hierbei gilt sein besonderes Interesse stets dem Menschen und der Auseinandersetzung mit seiner Lebensform, seiner Haltung, seinem Wesen wie auch seinem Umfeld. Der Mensch ist nach Beers Auffassung das verbindende Element zwischen den Disziplinen, derart verbindend ist auch die Arbeitsweise des in Murr lebenden Künstlers. Als Holzbildhauer präsentiert Otto Beer in dieser Schau dreidimensionale Werke aus natürlichem Material. Indem er die vorgefundene Form teilweise als Ausgangspunkt nutzt, erschafft er seine mit der Kettensäge roh bearbeiteten, hageren, raumgreifenden oder bewegungslosen Figuren. Was für den Architekten Beer die rasch hingeworfene Skizze ist, die oft bereits die komplette Idee in sich birgt, ist für den Bildhauer Beer die Arbeit mit der Kettensäge – sozusagen die Skizze in drei Dimensionen. So entstehen kraftvolle Werke, die auf äußerste Grundformen reduziert sind und die eine außergewöhnliche Individualität besitzen. Die Vernissage wird begleitet mit Gedichten und Texten von Hermann Gries sowie musikalisch umrahmt von Chanel Volkmar (Querflöte) und Fabian Henkel (Gitarre). Dauer der Ausstellung: Bis 01.07.2016.

Informationen

Uhrzeit:11:15 Uhr
Ort:Bürgersaal
Eintritt:frei
17
Apr
2016

Einblicke – Durchblicke, Kunstausstellung von Wolf-Rüdiger Hirschbiel

Seit 1915 gilt das berühmte Bild von Kasimir Malewitsch „Das schwarze Quadrat“ zum Sinnbild der Moderne. Auch für den in Ilsfeld lebenden Künstler Wolf-Rüdiger Hirschbiel ist das Quadrat die Idealform der abstrakten Malerei. Seine aktuelle Ausstellung im Rutesheimer Rathaus zeigt Werke in Acrylmalerei und Aquarelle aus den vergangenen 20 Jahren. Auf den zweiten Blick erkennen wir die formalen Markenzeichen, die Hirschbiels Kunst ausmachen: Strukturen und differenzierte Farbigkeit des Quadrats, die serielle Formation, die Konstruktion der Bildflächen, den gemalten Rahmen sowie immer wieder verschiedene Durchblicke. So hat der Betrachter mitunter das Gefühl, vor einem Fenster zu stehen – ein Fenster, das wiederum den Blick auf ein neues, unbekanntes Bild freigibt. Und dadurch wächst in ihm die Herausforderung, sich auf das Unbekannte, Experimentelle in der Kunst einzulassen. Letzten Endes ruft Wolf-Rüdiger Hirschbiels virtuoser Umgang mit der Lichtqualität von Farbe Begeisterung hervor, ebenso wie er die Schönheit des Einfachen kultiviert. Zur Einführung spricht der Kunsterzieher Uli Riederer, die Vernissage wird vom Jazz Club Trio Plus musikalisch begleitet. Dauer der Ausstellung: Bis 12.05.2016.

 

Informationen

Uhrzeit:11:15 Uhr
Ort:Rathaus
Eintritt:frei
06
Apr
2016

„Georg in der Garage“ – Puppenspiel für Kinder ab 5 Jahren

Der Erpel Georg versteckt ein Geheimnis unter seinem alten Entenfrack. Seit einem Jagdunfall – als Gejagter – kann er seinen rechten Flügel nicht mehr bewegen. Wie gut, dass er von Ezzas Änderungszauberei gehört hat. Dort kann man sich alles Mögliche umändern beziehungsweise umzaubern lassen: rote Nasen, größere Zähne, längere Haare mit goldenen Locken, denn Ezza löst alle Probleme. Bis eines schönen Tages auch Georg bei ihr vorbeischaut. »Was ist dein Wunsch«,  fragt sie ihn  »sag’ s einfach und ich tu’ s einfach.« Aber Georg rückt nicht heraus mit der Sprache. Er schämt sich so wegen seines steifen Flügels, dass er sich immer etwas anderes wünscht. Eine zarte Geschichte über die Annäherung zweier gegensätzlicher Charaktere, die beide an ihre Grenzen stoßen. Ezza, der bisher alles leicht gefallen ist, stellt fest, dass es diesmal nicht mit Zick-Zack-Zauberwunder geht und das Zuhören eine große Zauberkraft besitzt. Georg erkennt nicht ohne Kummer, dass ein zu tief vergrabenes Geheimnis manchmal ein sehr dicker Klops im Bauch sein kann, der einem selbst und den anderen das Leben verdammt schwer machen kann. Es spielt das Stuttgarter Ensemble Materialtheater.

 

 

 

 

Informationen

Uhrzeit:15:30 Uhr
Ort:Bürgersaal
Eintritt:Kinder 3 € / Erwachsene 4,50 €
VVK:Christian-Wagner-Bücherei (Pforzheimer Str. 1)
oder
Creativwerkstatt Blumen Jenk (Flachter Str. 5)
19
Mär
2016

The Lady & The Cat – Konzert mit Anna-Maria Hefele und Jan Henning

Mit der klassischen Sängerin Anna-Maria Hefele und dem Jazzgitarristen Jan Henning haben sich zwei Ausnahmemusiker gesucht und gefunden, die diametral gegensätzlichen musikalischen Welten entstammen. Dennoch teilen sie eine Gemeinsamkeit: Beide gehören zu den absoluten Paradiesvögeln ihres jeweiligen Genres. Ihr Duoprojekt „The Lady & The Cat“ sucht in dieser Besetzung, stilistischen Ausprägung und musikalischen Intimität weltweit seinesgleichen. Das Repertoire der beiden umfasst Kompositionen von Hochbarock über Klassik und Folklore bis hin zu Jazz und Pop. Werke von Purcell, Mozart und Blomgren sind in ihrem abendfüllenden Konzertprogramm daher ebenso vertreten wie Titel von Chick Corea, Brian Eno und Eigenkompositionen. Zur Abrundung ihres Rutesheimer Engagements bieten die beiden Profimusiker an zwei Tagen (18./19.03.) in den Räumen des Gymnasiums Gesangs- und Gitarrenworkshops an, die für jedermann geeignet sind (Kontaktdaten im Internet unter .

 

Informationen

Uhrzeit:19:30 Uhr
Ort:Aula des Schulzentrum Rutesheim
Eintritt:Erwachsene 12,- € / Ermäßigt 8,- €
VVK:Christian-Wagner-Bücherei (Pforzheimer Str. 1)
oder
Creativwerkstatt Blumen Jenk (Flachter Str. 5)

Powered by iCagenda